Ständchen zur Goldhochzeit von Maria und Günter Kipp

Ständchen zur Goldhochzeit von Maria und Günter Kipp

Ständchen zur Goldhochzeit Maria u. Günter Kipp

Am 19. August 2017 umrahmten die Heimatklang-Sänger die Goldene Hochzeit ihres langjährigen Sängers Günter Kipp und seiner Frau Maria in der Gaststätte Gravemeier, Kattenvenne mit einem flotten Gesangsständchen. Alle Hochzeitsgäste schunkelten sofort mit beim gut intonierten „Donauwalzer“, und für das „Frohe Singen im Marschrhythmus, und den Liedern „Über den Wolken“ und „Welch ein schöner Tag“ ernteten die Sänger großen Applaus. Im Namen des MGV-Vorstandes überreichten Holger Kahmann und Jochen Knöpker die Präsente für das Jubelpaar. Günter und Maria waren hocherfreut und bedankten sich mit vorzüglicher Sängerbewirtung.

Sänger-Urgestein Rudi Lammers feiert 90. Geburtstag

Sänger-Urgestein Rudi Lammers feiert 90. Geburtstag

Setteler Sänger-Urgestein Rudi Lammers feiert 90. Geburtstag

Besondere Laudatio für den Initiator des Setteler Bierfassrollens

Lengerich. „Seit über 70 Jahren hält mich das Singen fit in Körper und Geist“, freute sich „Heimatklang-Urgestein“ Rudi Lammers  anlässlich seines 90. Geburtstages im Waldhotel Hilgemann. Im stimmungsvollen Rahmen gratulierten seine Sangesfreunde vom MGV „Heimatklang“ Settel ihrem ältesten Aktiven mit einem Wunschlieder-Ständchen unter der Leitung von Ines Barkmann. „Die Familie Lammers und der MGV gehören seit Generationen ganz fest zusammen“, hob MGV-Vorsitzender Ralf Krumme in seiner Laudatio hervor. Als blutjunger Mann mit gerade 19 Jahren gehörte Rudi Lammers im Jahr 1946, nach Beendigung des 2. Weltkrieges, zu den mutigen Männern, die mit Dirigent Karl Fiedler, das ruhende Vereinsleben wieder in Schwung brachten. Neben seiner tragenden Stimme im 1. Bass betätigte er sich auch als Spieler in der plattdeutschen Theatergruppe des MGV. Unvergessen ist seine gewonnene  Bierfasswette im Jahr 1970 gegen den Ex-Vorsitzenden Werner Rosocha, dass ihm ein 50 l Bierfass vom Vereinslokal Beumer-Stöppel an der Ladberger Straße auf seinen Bauernhof an der Buddenkuhle „gerollt“ werden sollte. „Wenn dat klappet, betahle ick dat Fättken auk“, so Rudi. Es klappte, und in diesem Jahr am 26. August jährt sich der legendäre Rollspass bereits zum 47. Male. Viele Jahre lang stellten Rudi Lammers und seine Frau Martha ihre beheizbare Scheune als Übungsdomizil für die MGV-Theatergruppe zur Verfügung, was ihnen den liebevollen Beinamen „Herbergseltern“ einbrachte. „Und bei allen runden Familienfesten durften die Heimatklang-Sänger“ nie fehlen, und das soll noch lange so bleiben“, so Ralf Krumme.   Über das  kreativ gestaltete Vereinspräsent, natürlich mit Bierfass, freute sich der Jubilar ganz besonders.

25. Jahre Getränke Rücker

25. Jahre Getränke Rücker

„Ein Bier, das macht den Durst erst schön!“

Chor-Ständchen – Sonntag, 2. April 2017

Im Rahmen der großen Lengericher Frühjahrsschau „Intrup macht mobil“ im Gewerbegebiet Lohesch feierte die Firma Getränke Rücker ihr 25 jähriges Firmenjubiläum.

Firmengründer und Seniorchef Horst Rücker hatte dazu seine Sangesfreunde vom MGV „Heimatklang“ Settel zu einem zünftigen Chor-Ständchen bei strahlendem Sonnenschein eingeladen. Im blauen Westfalenkittel mit rotem Halstuch ließen die Sänger schmissige Lieder rund um den köstlichen Gerstensaft ertönen. Das begeisterte Publikum dankte es mit Riesenapplaus und die Familie Rücker kredenzte bei bester Stimmung eine gepflegte Getränkeauswahl.

 

Dankeschön-Chorprobe der Sängerjubilare

Dankeschön-Chorprobe der Sängerjubilare

Dankeschön-Chorprobe der Sängerjubilare Rudi Lammers/Horst Rücker im Setteler „Heidehorst“

Auf insgesamt 130 Jahre aktives Singen im MGV „Heimatklang“ Settel  konnten im Jahr 2016 die Sängerjubilare Rudi Lammers (70 Jahre aktiv) und Horst Rücker (60 Jahre aktiv) zurückblicken. Anlass genug für die Beiden, sich bei ihren Sangesbrüdern, Vorstand und Chorleiter Andreas Oeljeklaus mit einer „Dankeschön-Chorprobe“ zu bedanken. Im gemütlichen Setteler Heidehorst erklangen die Wunschlieder von Rudi und Horst, bevor der gemütliche Teil mit Augustiner-Bräu und Leberkäs-Brötchen begann. Der 2. Vorsitzende Raimund Spieker überreichte den Sängerfrauen Martha Lammers und Heide Rücker einen schönen Weihnachtsstrauß. Mit vielen Gesprächen bei bester Laune trug der gelungene Abend sehr zur Sängerharmonie im Chor bei.

 

Geburtstags-Ständchen für Günter Kipp

Geburtstags-Ständchen für Günter Kipp

75. Geburtstags-Ständchen für Günter Kipp vor der Sommerpause 2016

Zum geselligen Ausklangsingen vor der Sommerpause am 27. Juni 2016 hatte Sangesfreund Günter Kipp die „Heimatklang-Sänger“ anlässlich seines 75. Geburtstages auf seinem Hof am Setteler Drochel geladen. Leider spielte Petrus an diesem Sommerabend nicht mit. Es regnete wie aus Kübeln. Umso gemütlicher war es dann auf der Tenne, wo alles bestens für eine Chorprobe eingerichtet war. Vorsitzender Ralf Krumme und Chorleiter Andreas Oeljeklaus überreichten ein Weinpräsent mit buntem Blumenstrauß an Günter und seine Ehefrau Maria. Schmissig sang der Chor die vom Jubilar gewünschten Lieder, der sich anschließend mit kühlen Getränken und leckeren Grillwürstchen bedankte. Großen Spaß hatten auch seine Kinder und Enkelkinder und allen voran Hofhund „Buddy“, der so manche Wurst abstaubte.  Auch 2. Vorsitzender Raimund Spieker spendierte an diesem Abend aufgrund seines 66. Geburtstags kühlen Wacholder bevor es in die vierwöchige Sommerpause ging. Das Ansingen findet am Montag, 1. August 2016 im Heidehorst am Schniederhaarsweg bei Horst und Heide Rücker statt.

Ständchen zum 80. Geburtstag von Horst Wiesner

Ständchen zum 80. Geburtstag von Horst Wiesner

„Man sieht Dir die 80 Lebensjahre nun wirklich nicht an“  lobte Vorsitzender Ralf Krumme die jung gebliebene Vitalität des Jubilars bei seiner Geburtstags-Laudatio. Horst Wiesner hatte gemeinsam mit seiner Frau Erna, den Kindern und Enkeln zum Heimatklang-Ständchen am 7. September geladen. In geselliger Runde brachten die Sänger um Chorleiter Andreas Oeljeklaus die Wunschlieder des Jubilars zum Klingen. Einen Blumenstrauß und das MGV-Präsent überreichte Ralf Krumme mit launigen Worten. Besonders hob er den vorbildlichen Fleiß von Horst bei den Übungsstunden und sein handwerkliches Geschick beim Bühnen- und Notenschrankbau hervor. Mit leckeren Grillwürstchen und einem kühlen Trunk bedankte sich Horst auf das Herzlichste.