Setteler Bierfassrollen in Ladbergen

Setteler Bierfassrollen in Ladbergen

Zum 50.Mal fand am vergangenen Samstag das Bierfassrollen des MGV „Heimatklang“ Settel statt. Erstmalig rollte das Fass nicht durch die Bauernschaft Settel, sondern im Heidedorf Ladbergen.

Heiner Peters und Marco Westphal hatten dieses Setteler Event schon vor drei Jahren geplant, aber durch die Coronapandemie kam es leider nicht zur Durchführung. Nun war es aber an der Zeit, das Bierfassrollen nach Ladbergen zu holen. Zusammen mit dem 1. Tenor, der in diesem Jahr den Festausschuss bildet und mit den zahlreichen Bierfassspendern wurde eine naturnahe Rollstrecke gefunden. Natürlich durfte, wie es bei den Settelern üblich ist, die Lokalprominenz nicht fehlen. Ladbergens Bürgermeister Torsten Buller, selber Mitglied im MGV,
war an diesem Samstag Nachmittag mit dabei.
Los ging es, nach einem Bierlied, in der Dorfstraße bei Doreen und Marco Westphal. Schwierigkeiten hatten die ersten „Fassroller“, da sich das Fass erstmal an die ungewohnte Ortslage gewöhnen musste. So war es auch nicht
verwunderlich, dass, dass Fass schon nach wenigen Metern in den Mühlenbach rollte. Nach Bergung des Rollgerätes, ging es den Ladberger Mühlenbach weiter zur Mühle und dann in den Friedenspark.

Vor der Terrasse des Seniorenheims wurde der erste Halt eingeplant, um hier ein Ständchen für die Bewohner zugeben. Nach einer kurzen Verschnaufpause folgte der MGV weiter den Lauf des Mühlenbaches und kam erst wieder bei Uwe Dellbrügge im Lütke Rott zustehen. Natürlich gab es auch hier ein Ständchen. Ein unerwartetes Treffen gab es mit dem Ladberger Chor „Melodice-plus“ an der Straße „Auf Stieneckers“. Auch hier gab der MGV aus Settel ein Bierlied zum Besten. Das nächste Etappenziel war die Nachbarschaft der Sangesbrüder Frank
Ehrentreich und Andreas Meyer im Königsland. Das Liedgut, des Chorleiters Andreas Oeljeklaus wurde hier noch einmal voll ausgeschöpft.
Gut gestärkt konnte es nun zum Tagesendziel nach Anja und Heiner Peters gehen. Noch vor letzte Kurve auf „Auf dem Kamp“ konnte man bereits den leckeren Pizzageruch des bereitstehenden Wagens wahrnehmen. Doch bevor es zum gemütlichen Teil überging, wurden die Bierfassorden an die Bierfassspender überreicht. Der Abend klang in gemütlicher Atmosphäre aus, wobei das ein oder andere Liedchen nicht fehlen durfte.

Und hier noch mehr Bilder: