Feldkamp’s Goarden als Bühnenbild entstand jetzt in Eigenregie für das Plattdeutsche Theaterstück „Quaterigge in Feldkamps’s Goarden“ der Theatergruppe des MGV „Heimatklang“ Settel. Die Hobbymalerinnen Dagmar Kipp (rechts) und Christine Saatkamp (verhindert) malten in tagelanger Kleinarbeit die naturgetreue Theaterkulisse in leuchtenden Farben. „Das ist euch hervorragend gelungen und wird seine Wirkung nicht verfehlen“, freuten sich Spielleiter Hartwig Nüßmeyer, Hauptdarstellerin Irmhild Feldkamp und MGV-Vorsitzender Ralf Krumme (von links) Die Setteler Laienspieler stecken derzeit mitten in den Proben für den humorvollen Dreiakter. Aufführungstermine in der Gempt-Halle sind am 4./5./6. März und eine Woche später am 10./12./13. März. Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro mit fester Sitzplatzreservierung sind noch für alle Vorstellungen erhältlich. Telefonische Bestellungen nehmen Ulrike Snethkamp (Tel. 05482-7582) und Annemie Nüßmeyer (Tel. 05481-37932) entgegen.