Im stimmungsvollen Rahmen lies der MGV „Heimatklang“ Settel am Montag, 31. Oktober sein Geburtstagskonzert zum 90jährigen Bestehen ausklingen. Alle MGV-Sänger mit ihren Partnern, die Mitglieder der plattdeutschen Theatergruppe und des Kleinen Chores, sowie zahlreiche passive Mitglieder kamen im Gempt-Bistro zur Konzertnachlese zusammen. Der MGV und der Kleine Chor gestalteten den geselligen Dankeschön-Abend mit ausgewählten Melodien aus ihren Konzertprogrammen „Go West“ und „Moon“. Vorsitzender Ralf Krumme und Chorleiter Andreas Oeljeklaus ließen den gelungenen Konzertabend noch einmal kurz Revue passieren und bedankten sich auf das Herzlichste bei allen Sängern und instrumental Mitwirkenden für das Engagement. Vereinsintern erhielten Rudi Lammers für 70 Jahre und Horst Rücker für 60 Jahre aktives Singen im Chor anerkennenden Applaus für diese stolze Leistung. „Ohne die Unterstützung unserer fördernden Mitglieder im Verein geht nichts“, hatte MGV-Vorsitzender Ralf Krumme ferner dankbares Lob bei der Auszeichnung passiver Mitglieder parat. Für ihre langjährige Vereinstreue würdigte er mit dem MGV-Präsent  Heinz Wermeier für 60 Jahre und Wilhelm Peters für 25 Jahre Mitgliedschaft. In diesem Jahr stehen für die „Heimatklang-Sänger“ noch fünf weitere öffentliche Auftritte bei Gedenk- und  Adventsfeiern, sowie beim Weihnachtsgottesdienst in der Johanneskirche Stadtfeldmark auf dem Gesangsprogramm. Die Übungsabende dazu beginnen turnusgemäß wieder am Montag, 5. November um 20 Uhr im Vereinslokal Beumer-Stöppel.

 

Für langjährige Vereinstreue zum MGV „Heimatklang“ Settel ehrten die MGV-Vorstandsmitglieder  Heiner Peters (links) und Ralf Krumme (rechts) die fördernden Mitglieder Heinz Wermeier (60 Jahre) und Wilhelm Peters (25 Jahre )

 

Auf der Konzertnachlese zum 90. „Heimatklang-Geburtstag“ im Gempt-Bistro  wurden Rudi Lammers (Mitte) für 70 Jahre und Horst Rücker für 60 Jahres aktives Singen im MGV Settel vom 1. Vorsitzenden Ralf Krumme (links) Urkunde und Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet.