Sänger-Urgestein Rudi Lammers feiert 90. Geburtstag

Setteler Sänger-Urgestein Rudi Lammers feiert 90. Geburtstag

Besondere Laudatio für den Initiator des Setteler Bierfassrollens

Lengerich. „Seit über 70 Jahren hält mich das Singen fit in Körper und Geist“, freute sich „Heimatklang-Urgestein“ Rudi Lammers  anlässlich seines 90. Geburtstages im Waldhotel Hilgemann. Im stimmungsvollen Rahmen gratulierten seine Sangesfreunde vom MGV „Heimatklang“ Settel ihrem ältesten Aktiven mit einem Wunschlieder-Ständchen unter der Leitung von Ines Barkmann. „Die Familie Lammers und der MGV gehören seit Generationen ganz fest zusammen“, hob MGV-Vorsitzender Ralf Krumme in seiner Laudatio hervor. Als blutjunger Mann mit gerade 19 Jahren gehörte Rudi Lammers im Jahr 1946, nach Beendigung des 2. Weltkrieges, zu den mutigen Männern, die mit Dirigent Karl Fiedler, das ruhende Vereinsleben wieder in Schwung brachten. Neben seiner tragenden Stimme im 1. Bass betätigte er sich auch als Spieler in der plattdeutschen Theatergruppe des MGV. Unvergessen ist seine gewonnene  Bierfasswette im Jahr 1970 gegen den Ex-Vorsitzenden Werner Rosocha, dass ihm ein 50 l Bierfass vom Vereinslokal Beumer-Stöppel an der Ladberger Straße auf seinen Bauernhof an der Buddenkuhle „gerollt“ werden sollte. „Wenn dat klappet, betahle ick dat Fättken auk“, so Rudi. Es klappte, und in diesem Jahr am 26. August jährt sich der legendäre Rollspass bereits zum 47. Male. Viele Jahre lang stellten Rudi Lammers und seine Frau Martha ihre beheizbare Scheune als Übungsdomizil für die MGV-Theatergruppe zur Verfügung, was ihnen den liebevollen Beinamen „Herbergseltern“ einbrachte. „Und bei allen runden Familienfesten durften die Heimatklang-Sänger“ nie fehlen, und das soll noch lange so bleiben“, so Ralf Krumme.   Über das  kreativ gestaltete Vereinspräsent, natürlich mit Bierfass, freute sich der Jubilar ganz besonders.