MGV Settel richtet Weitblick auf seinen 90. Geburtstag in 2016

 

Jahresrückblick 2014 – MGV, Kleiner Chor und Theatergruppe glänzen. Neue Homepage

 

Lengerich. „Wir konnten den Schwung vom Konzerterfolg und dem Beratungssingen in 2013 voll ins abgelaufene Sängerjahr mitnehmen“, stellte sichtlich zufrieden MGV-Vorsitzender Ralf Krumme bei der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins „Heimatklang“ Settel fest, auch im Namen des kurzfristig erkrankten Chorleiters Andreas Oeljeklaus. Gleichzeitig sprach er den drei Gruppen unter dem MGV-Dach, der Plattdeutschen Theatergruppe, dem Projekt „Kleiner Chor“, und besonders den Aktiven des Männerchores, ein großes Kompliment für das enorme Engagement zum Wohle eines erfolgreichen Vereinslebens aus. Höhepunkt des abgelaufenen Jahres waren zweifelsohne die sechs voll besuchten Vorstellungen der plattdeutschen Krimikomödie „Daute Kärls sind Frueslüe Glücke“ in der Gempt-Halle. Für die spielerische Glanzleistung seiner Truppe erntete Spielleiter und Hauptdarsteller Hartwig Nüßmeyer von der Versammlung noch einmal verdienten Applaus. Nicht minder stolz blickten die Mitglieder des „Kleinen Chores“ im MGV zurück. Dieser Projektchor um Chorleiter Andreas Oeljeklaus und Pianist Marc Rogge feierte am 28. Mai erfolgreich sein zehnjähriges Bestehen mit einem viel beachteten „Best of Konzert“ im Gempt-Bistro. Hinzu kamen das „Adventsprojekt 2014“ und die stimmungsvolle Gestaltung der Adventsandacht in der Johanneskirche Stadtfeldmark. Sängerischer Höhepunkt der „Heimatklang-Sänger“ war sicherlich der gelungene Auftritt beim Konzert „Kommt zusammen“ der Lengericher Chöre in der ausverkauften Gempt-Halle.

 

Für 50 Jahre aktives Singen im Chor wurde unter großem Beifall zu Beginn der Versammlung Tenorsänger Hans-Walter Riesenbeck mit der Ehrennadel und Urkunde des Deutschen Chorverbandes ausgezeichnet.

Hans-Walter Riesenbeck, nahm stolz die Ehrenurkunde und Nadel des Deutschen Chorverbandes für 50 Jahre aktives Singen im Chor des MGV „Heimatklang“ Settel aus den Händen des Vorsitzenden Ralf Krumme in Empfang. Die feierliche Auszeichnung des fleißigen Tenorsängers erfolgte im Rahmen der Jahresversammlung des Chores.

Hans-Walter Riesenbeck, nahm stolz die Ehrenurkunde und Nadel des Deutschen Chorverbandes für 50 Jahre aktives Singen im Chor des MGV „Heimatklang“ Settel aus den Händen des Vorsitzenden Ralf Krumme in Empfang. Die feierliche Auszeichnung des fleißigen Tenorsängers erfolgte im Rahmen der Jahresversammlung des Chores.

Mit einer Würdigung und Schweigeminute gedachte der Verein seiner verstorbenen Mitglieder Karl Lampe, Werner Harte, Friedrich Pietig und Erwin Egbert. Vorsitzender Ralf Krumme führte dann straff durch die satzungsgemäße Tagesordnung und dankte den Schriftführern Holger Kahmann und Jochen Knöpker-Bettler für den ausführlichen Jahresbericht, den Kassierern Heiner Peters und Jürgen Oeljeklaus für den positiven Kassenbericht, sowie Walter Schallenberg und Dirk Buller für die Kassenprüfung. Alle Berichte wurden einstimmig abgehandelt. Der MGV Settel hat aktuell 117 Mitglieder, davon sind 32 aktive Sänger mit einem Durchschnittsalter von 63 Jahren. „Unser Verein steht finanziell gut da, der Vorstand bleibt zusammen, wir sind für die Zukunft gut gerüstet“ zeigte sich Ehrenvorsitzender Friedel Snethkamp hoch erfreut. Er fungierte gleichzeitig als Wahlleiter bei den Wahlen aller Vorstandsmitglieder, die zügig und ohne Veränderungen erfolgten. Reinhard Both und Hartwig Nüßmeyer wurden zu neuen Kassenprüfern gewählt. Den Festausschuss übernimmt der 2. Bass. Gleich vier Sänger hatten 2014 keine Chorprobe versäumt, Friedrich-Wilhelm Leiwe, Ernst und Ralf Krumme sowie der älteste aktive Sänger Rudi Lammers erhielten als fleißigste Sänger das Vereinsglas mit Lyra. In Vertretung von Andreas Oeljeklaus lobte Vorsitzender Krumme im Chorleiterbericht die mit 86 % sehr gute Beteiligung der Sänger an den 40 Chorproben. „Das Jahr 2015 wird ganz im Zeichen einer sorgfältigen Vorbereitung der Aktivitäten zu unserem 90. Geburtstag im Jahr 2016 stehen“, richtete Vorsitzender Krumme bereits den Weitblick in die Zukunft. Das turnusgemäß eigentlich in diesem Jahr anstehende Chorkonzert wird dahingehend verlegt, so dass die diesjährigen Termine recht überschaubar bleiben. In dem Zusammenhang wurde bereits das Logo des MGV neu gestaltet und die Internetseite komplett überarbeitet und in modernem Design dargestellt. Hartwig Nüßmeyer und Günter Tierp haben diese Aufgabe übernommen und erläuterten den Mitgliedern das einfache Handling der neuen Homepage. „Im modernen Medienzeitalter ist das für einen aktiven Chor einfach unverzichtbar, so können aktuelle Informationen bequemer und viel schneller kommuniziert werden“, betonten sie. Unter www.mgv-settel.de ist die Seite ab sofort erreichbar. Neben den aktuellen Informationen für die MGV-Sänger, den Kleinen Chor und die Theatergruppe sind auch viele Informationen und Fotostrecken des Vereinslebens für Jedermann dargestellt. Unter Punkt Verschiedenes wurden die Jahrestermine, wie Himmelfahrtstour, Maibaumrichten, Bierfassrollen und der dreitägige Moselausflug vom 4. – 6. September zum Weinfest in Bernkastel-Kues vorgestellt.