Gratulation für Horst Wiesner zum 85. Geburtstag

Gratulation für Horst Wiesner zum 85. Geburtstag

Am 14. Juli 2020 überbrachten Ehrenvorsitzender Friedel Snethkamp und Hans-Walter Riesenbeck im  Namen der „Heimatklang-Sänger“ dem aktiven langjährigen und treuen Sangesfreund Horst Wiesner zum 85. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche und ein Präsent des Vereins. Horst singt seit über 60 Jahren und ist einer unserer fleißigsten Chorsänger. Er hält mit großem Abstand den Rekord in der Anwesenheitsliste der Chorproben und Auftritte. Da coronabedingt leider kein Gesangsständchen möglich war, hatte Horst zum Empfang im kleinen Kreise eingeladen. Wir wünschen ihm weiterhin alles Gute und lange Gesundheit. Er ist das beste Beispiel, denn „Singen hält fit“.

Diamantene Hochzeit im Hause Blömker

Diamantene Hochzeit im Hause Blömker

Am 30. Oktober 2020 überbrachten Ehrenvorsitzender Friedel Snethkamp und Herbert Korspeter im  Namen der „Heimatklang-Sänger“ dem langjährigen Sangesfreund Helmut Blömker und seiner Frau Margarete die allerherzlichsten Glückwünsche zur Diamentenen Hochzeit. Seit 60 Jahren sind beide verheiratet und halten dem MGV schon viel länger die Treue. Helmut’s Vater Friedrich Blömker war im Jahr 1926 einer der Mitbegründer des Chores. Ein Höhepunkt im Vereinsleben waren die Jahre 1990 – 1992, als drei Generationen aus dem Hause Blömker aktiv bei rund 70 im Chor sangen, nämlich Großvater Friedrich, Sohn Helmut und Enkel Volker Blömker. Der MGV gratuliert dem Diamantpaar auf das Herzlichste.

Ständchen und Chorprobe in der Akademie Talaue

Ständchen und Chorprobe in der Akademie Talaue

 Neusänger Thomas Dikomey hatte am 27. Januar 2020 seine Sangesfreunde zu einer geselligen Chorprobe, verbunden mit einem Geburtstagsständchen zu seinem 53. Ehrentag eingeladen. Im Gasthof Prigge/Akademie Talaue in Lengerich-Wechte, der von seiner Frau Christina betrieben wird, war alles bestens vorbereitet. Als Gastgeschenk überreichte MGV-Vorsitzender Ralf Krumme an Wirtin Christina einen bunten Blumenstrauß und Thomas erhielt den Kristallkrug des Vereins. Mit einer leckeren Suppe zur Stärkung ging es dann in die besondere Chorprobe. Zur Freude des Jubilars und Chorleiter Andreas Oeljeklaus waren, bis auf einen, alle 32 Sänger erschienen und ließen ein helles „Gruß Gott“ erschallen. „Die Akustik auf diesem Saal ist außerordentlich gut“ stellte er während der gut einstündigen Sonderprobe fest. Mit dem „Johnny Cash Medley“ und dem Lied „Die Rose“ erklangen die Wunschlieder von Thomas, der sich zünftig mit einer Runde des kühlen Blonden, selbst gezapft und serviert, bedankte.

01 Ralf Krumme gratuliert Neusaenger Thomas Dikomey zum Geburtstag

75. Geburtstag Ernst Krumme

75. Geburtstag Ernst Krumme

Gesellige Chorprobe in „Krumme’s Molkekammer“ 

Den lyrischen Chorsatz „Im Abendrot“ von Franz Schubert, der in den 50er Jahren zum Repertoire fast aller Männerchöre gehörte, hatte sich der Jubilar zu seinem 75. Geburtstag gewünscht. Natürlich erfüllten ihm die „Heimatklang-Sänger“ um Chorleiter Andreas Oeljeklaus diesen Wunsch von ganzem Herzen. Im Namen des Vorstandes überreichten Walter Braak und Holger Kahmann einen Präsentkorb. In seiner Laudatio auf den Jubilar bedankte sich Holger Kahmann auch bei Ehefrau Christa Krumme mit einem Blumenstrauß für die jahrzehntelange Unterstützung des Vereinslebens. Sichtlich gerührt und erfreut bedankte sich Ernst und lud seine Sangesfreunde zu einem geselligen Abend mit Speis und Trank ein. Zuvor erklangen jedoch in der gemütlichen Molkekammer noch zahlreiche Lieder, denn der Abend wurde mit einer Chorprobe verbunden, zur Freude der familiären Geburtstagsgäste.

Herzlichen Glückwunsch

Schwungvoller MGV-Auftritt bei Frühjahrsschau „Intrup macht mobil“

Schwungvoller MGV-Auftritt bei Frühjahrsschau „Intrup macht mobil“

Schwungvoller MGV-Auftritt bei Frühjahrsschau „Intrup macht mobil“

Im Lengericher Gewerbegebiet Lohesch fand am Sonntag, dem 7. April die große Frühjahrsschau „Intrup macht mobil“ bei herrlichem Frühlingswetter statt. Nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Wilhelm Möhrke im Beisein aller beteiligten Firmenvertreter griff Chorleiter Andreas in die Pianotasten. Die „Heimatklang-Sänger“ begrüßten die Besucher mit schwungvollen Melodien. Vom Sängergruß „Kommt zusammen“ und „Veronika, der Lenz ist da“ über Reinhard Mey’s „Über den Wolken“, dem zünftigen „Bierlied“ und vielen anderen ernteten sie herzlichen Applaus der zahlreichen Besucher. Für einige Sänger war es der erste öffentliche Auftritt nach den voraus gegangenen vier Schnupper-Chorproben.

Fröhliche Brücke mit Liedern zum Mitsingen geschlagen

Fröhliche Brücke mit Liedern zum Mitsingen geschlagen

MGV „Heimatklang“ Settel bringt Sonntags-Ständchen im Seniorenzentrum Gempt

 

Lengerich. „Wir sind gekommen aus nah und fern, um hier zu Singen, wir tun das gern – denn der Gesang soll eine Brücke sein, drum stimmt in unser Lied mit ein“, getreu dem Motto des deutschen Sängerbundes begrüßten die Sänger des MGV „Heimatklang“ Settel am Sonntagmorgen über 60 erwartungsfrohe Bewohner und Gäste im Seniorenzentrum Gempt. Die Idee für den Chorauftritt kam von Karin Pietig, Sozialarbeiterin im Diakonischen Werk. „Unsere Bewohner freuen sich immer besonders über musikalische Abwechslungen, vor allem mit Melodien, die sie kennen“, sagte sie zur Begrüßung. Und da machten die „Heimatklang-Sänger“ ihrem Namen alle Ehre. Vorsitzender Ralf Krumme und Dirigent Marc Rogge, der den erkrankten Chorleiter Andreas Oeljeklaus vertrat, nahmen die Besucher in ihren Liedansagen mit auf die extra ausgewählte Melodienreise. Für schöne Chorsätze wie das Regenbogenlied „Arcobaleno“, „Über den Wolken“ von Reinhard Mey, „Der ewige Kreis“ aus dem Musical „König der Löwen“ oder „Auf Wiedersehen in grünen Bergen“ spendeten die Zuhörer dankbaren Applaus.  Und als Musikant Raimund Spieker zum Abschluss in die Tasten seiner Harmonika griff, sangen alle fröhlich mit bei Volksliedern wie  „Lustig ist das Zigeunerleben“ und „Kein schöner Land“. Ralf Krumme bedankte sich für die Einladung und sagte: Wir kommen gerne wieder mit einem Strauß voll Melodien“.